Urlaub jetzt!

In dieser Erklärung zeige ich dir die Möglichkeit in deiner Fantasie an einen schönen, ruhigen und erholsamen Ort zu gehen und so eine kurze Pause vom Alltag einzulegen. Nimm einzelne Teile dieser Anleitung oder das ganze Programm, verändere einzeln Teile, wie es dir in den Sinn kommt, nimm dir nur die Zeit, die du gerade hast. Der grundsätzliche Ablauf sollte dir bewusst sein, situative Veränderungen passen die Entspannung direkt an deine Bedürfnisse an.
Diese kleine Anleitung kannst du gleichzeitig auch ausprobieren, allerdings solltest du ein wenig improvisieren, wenn du "Schliesse deine Augen" liest. :-)

Suche dir einen Ort in deiner gewohnten Umgebung, an dem du dich wohlfühlen kannst und glaubst für einen überschaubaren Zeitraum ungestört zu sein. Das kann der "Fernsehsessel" oder der Gartenstuhl auf der Terrasse sein. Wenn du magst, legst du dich auf dein Bett oder auf die Sonnenliege im Garten. Später, wenn du etwas Routine in der Ausführung dieser Entspannungsmethode hast, wirst du auch in viel ungewöhnlicheren Situationen, bei einer Zug- oder Bahnfahrt, auf deinem Bürostuhl in der kleinen Pause oder in einem Strassencafé die Möglichkeit haben, innerhalb kurzer Zeit Energie und Kraft zu sammeln.
Auf geht es, nimm Platz oder leg dich hin. Schliesse deine Augen und fühle deine Umgebung. Setze dir ein Zeitlimit für deine Entspannung, dein Unterbewusstes wird dich genau nach dieser hier vorgegebenen Erholungsdauer in die Realität entlassen.

Lasse deine Fantasie über deinen Lieblingsort entscheiden, denke dich zurück in einen besonders schönen Urlaub, an einen Strand, vielleicht eine frische, grüne Almwiese in den Bergen. Oder ein sonniges Plätzchen auf einer Fähre, eventuell erinnerst du dich an einen Ort, der schon als Kind dein kleines persönliches Paradies ausgemacht hat.
Wichtig ist, dass du dich an diesem Ort wohlfühlen kannst, frei von alltäglichen Gedanken und Bedürfnissen. Mein Lieblingsort ist zum Beispiel einer langer, sommerlicher Sandstrand einer Nordseeinsel.

Wenn du dein Ziel ausgemacht hast, begebe dich in Gedanken auf den Weg dorthin. So steigst du beispielsweise aus deinem Auto und erkennst den Weg, erinnere dich an möglichst viele Kleinigkeiten, die diesen Weg auszeichnen und der ihn unverkennbar macht. An "meinen" Nordseestrand führt ein langer Holzsteg, der den Sand begehbarer macht, eine kleine Versorgungsstation mit den aktuellen Temperaturdaten. Um an meine Lieblingsstelle zu gelangen, führt mich mein Weg durch tiefen Sand, Muscheln, gestrandete Krebse und Reste alter an Land gespülter Fischernetze säumen ihn.
An deinem Ort angekommen, setze oder lege dich in Gedanken an deinen Platz. Der Platz an dem dich nichts ablenkt und dich niemand stören kann. Vielleicht breitest du eine Decke aus, legst dich in die Sonne. Nimm alle Geräusche war, die diesen Ort ausmachen und lasse eine Vermischung aus realen Signalen deines echten Umfeldes zu. So kann der Autoverkehr im Meeresrauschen versinken, spielende Kinder oder bellende Hunde können Teil deines kleinen Gedankenfilms werden. Geniesse die Situation und baue auch überraschende reale Ereignisse in deinen Tagtraum mit ein. Erfinde einen Kirchturm, wenn du Glocken läuten hörst und ähnliches.

Lasse dir Zeit diese neue Bewusstseinsebene zu geniessen. Nutze alle Sinne, um eine tiefe Verbindung deinem Wohlfühlort entstehen zu lassen. Wie riecht es? Welche Gefühle entstehen durch Wind und Wetter? Spürst du die Sonne auf deiner Haut? Nimm Kontakt zur Natur auf, streiche mit den Händen durchs Gras oder lasse Sand durch sie hindurch fliessen. Mache einen Spaziergang oder anderes.

Wenn du der Auffassung biet, genug Zeit an diesem Ort verbracht zu haben, geh den selben Weg zurück, den du gekommen bist. Öffne deine Augen, wenn du der Meinung bist, wieder ganz in der Wirklichkeit angekommen zu sein. Dein ganz persönliches Urlaubsgefühl wird dich jetzt über den Tag begleiten, du kannst daran denken und positive Energie daraus ziehen. So schnell wird dich jetzt niemand mehr aus dem persönlichen Gleichgewicht bringen.

 

Tipp: 
Merke dir deinen Weg zu deinem Wohlfühlort, das erleichtert dir den erneuten Eintritt in deine Erholungsphase, nimm dir häufiger Zeit diesen kleinen Urlaub anzutreten!

zurück